Campaigning, Medien, Netzpolitik, Netzwelt, Social Media

Lovestorm für Fremdenfreundlichkeit: der neue Schweizer Exportschlager

Vorgestern in Dresden und gestern in Berlin: seit ein paar Tagen wirbelt ein Lovestorm durch Deutschland. Bereits haben Tausende on- und offline bei der Aktion «Mitdir» mitgemacht.

Hier eine Auswahl von internationalen Medienberichten:
www.stern.dewww.bbc.com, www.dw.de und www.rt.com.

Die Kampagne ist eine Reaktion auf die Pegida-Demonstrationswelle, die mittlerweile auch auf die Schweiz überzuschwappen droht. Gegen Pegida regt sich in Deutschland immer breiterer Widerstand. In fast jeder Stadt setzten bis zu zehnmal so viele Gegendemonstranten ein Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung.

www.mitdir.org

Um eine Brücke von der Strasse ins Netz zu schlagen, hat das Kampagnen-Netzwerk AVAAZ das Projekt mitdir.org gestartet. Auf der Plattform zeigen Menschen mit Selfies ihr offenes und tolerantes Deutschland.

Avaaz_mitdir_Lovestorm_berlin_01

Bringt mit Mitdir.org auf die Strasse: AVAAZ-Aktion in Berlin 12.01.15

Hinter der Plattform steht ein Schweizer Kollektivprojekt. Die ursprüngliche Idee entstand 2014 als Reaktion auf die Masseneinwanderungsinitiative und auf Ecopop. In den letzten Monaten sind weitere Projekte in ganz Europa dazugekommen.

Crowdfunding-Inserat der Kampagne www.mitdir.ch

Crowdfunding-Inserat der Kampagne http://www.mitdir.ch

Die Mitdir-Kampagne fällt auf und berührt, weil Menschen und nicht Parolen im Zentrum stehen. Getragen wird der «Lovestorm» von einer Community, welche die Website entwickelt hat, den Inhalt liefert und auch für die Verbreitung sorgt. Für mich ein Handbuch-Beispiel dafür, wie Kampagnen im Social Web funktionieren.

Standard
Campaigning, Social Media

Crowdfunding-Inserat heute im Blick am Abend

Jetzt wagen wir den Sprung ins Offline! Heute erscheint Blick am Abend unser Crowdfunding-Inserat der Kampagne www.mitdir.ch.

Die Community hat mit einer Typeform-Umfrage selbst abgestimmt, welche Bilder ins Blatt kommen.

Mehr zur Mitdir-Kampagne gibt’s in diesem Blog-Post.

PS: Welche Ehre – wir haben das erste Crowdfunding-Inserat im Blick am Abend geschaltet!

Tweet_BlickaA

Standard
Campaigning, Social Media

Fremdenfreundlichkeit statt Shitstorm

Die grellen Plakate gegen Ecopop hängen an jeder Ecke. Macht es Sinn, so zu klotzen? Ich bin skeptisch.

Die Kampagne mitdir.ch zeigt: es geht auch anders. Die Aktion fällt auf und berührt, weil Menschen und nicht Parolen im Zentrum stehen.

Getragen wird der «Lovestorm» von einer Community, welche die Website entwickelt hat, den Inhalt liefert und auch für die Verbreitung sorgt. Und alles mit viel Engagement, Knowhow und einem Budget von 0 Franken. Für mich ein Handbuch-Beispiel dafür, wie Kampagnen im Social Web funktionieren.

Mehr über die Kampagne im NZZ Blog.

mit_dir_1

Standard